Service

Reisefinder

Früheste Abreise:

Späteste Rückreise:

Kontakt

Dao-Travel GmbH

Reisen nach Vietnam China Laos Kambodscha Myanmar

+49 (0)30 99 27 08 25
office@dao.de

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag zwischen 9 Uhr und 17 Uhr. (außer an gesetzlichen Feiertagen)

 DAO auf Facebook

Gruppenreise Höhepunkte Kambodscha

Reisebeschreibung

Gruppenreise Höhepunkte Kambodscha Gruppenreise Höhepunkte Kambodscha Gruppenreise Höhepunkte Kambodscha Gruppenreise Höhepunkte Kambodscha

15 Tage Kambodscha Entdeckungreise

Zu den Höhepunkten von Kambodscha reisen. Die Hauptstadt Phnom Penh, die Reisschüssel von Kambodscha Battambang, die einzigartigen Tempel von Angkor und auch die abgelegende Region Mondulkiri können Sie auf dieser Kambodschareise entdecken.

 

Reiseroute

Deutschland - Phnom Penh - Battambang - Siem Reap - Kampong Cham - Sen Monorom - Kratie - Deutschland

Höhepunkte

  • Weltkulturerbe Angkor Wat
  • Elephant Valley Project in Mondulkiri
  • Bootfahrt zu den Irrawaddy Delfinen

Reiseverlauf

Tag 1 Abflug nach Kambodscha

Auf Wunsch Anreise mit dem Rail & Fly Ticket der Deutschen Bahn, 2. Klasse, oder Anschlussflug von verschiedenen Flughäfen in Deutschland, Österreich und Schweiz nach Frankfurt (nach Verfügbarkeit). Flug mit Vietnam Airlines in der Economy Class von Frankfurt via Hanoi oder Saigon nach Phnom Penh.

Tag 2 Ankunft in Phnom Penh

Ankunft in Saigon oder Hanoi. Weiterflug mit Vietnam Airlines nach Phnom Penh. Ankunft in Phnom Penh. Ihr Reiseleiter erwartet Sie am Flughafen und begleitet Sie zu Ihrem Hotel, wo Sie sich von dem langen Flug erholen können. Der Tag endet mit einem Willkommensessen im “Romdeng”, einem Khmer-Restaurant, das sich in einem restaurierten Kolonialgebäude befindet und Teil eines Projektes ist, in dem ehemalige Straßenkinder eine Berufsausbildung erhalten. Übernachtung in Phnom Penh. (Abendessen)

Tag 3 Stadtrundfahrt in Phnom Penh

Heute besuchen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Phnom Penh’s. Darunter das Nationalmuseum, eine gut sortierte Schatzkiste voll von Artefakten, Geschichte und Symbolik der Präangkor- und Angkorzeit. Gleich gegenüber erkunden Sie den Royal Palace und die Silberpagode. Nachmittags bekommen sie einen tiefen Eindruck der jüngeren Geschichte Kambodschas. Das Tuol Sleng Genozide Museum befindet sich in einem ehemaligen Schulgebäude, das von den Khmer Rouge als Internierungs- und Foltereinrichtung genutzt wurde. Auf dem russischen Markt (Toul Tom Market) können Sie im besten Angebot der Stadt herumstöbern und nach Souvenirs Ausschau halten. Nun ist Zeit für eine Kaffeepause am Fluss. Lassen Sie gemütlich den Alltag der Einheimischen an der Uferpromenade an sich vorbeiziehen und beenden Sie den Tag an der Geburtsstätte Phnom Penhs, dem Wat Phnom Tempel. Übernachtung in Phnom Penh. (Frühstück)

Tag 4 Töpferdorf Chhang und Battambang

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Battambang. Die faszinierende Szenerie entlang der Straße können Sie dabei gut beobachten. Auf dem Weg liegt Kompong Chhang. Der Ort ist bekannt für seine feine Töpferkunst. Die Einheimischen stellen Vasen und viele andere Gegenstände aus verschiedenen Keramikarten her. Nach der Ankunft in Battambang und dem Check-In im Hotel steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. Übernachtung in Battambang (Frühstück)

Tag 5 Battambang - Reisschüssel Kambodschas

Heute Morgen gehen Sie zunächst auf den Battambang Markt. Die Provinz Battambang ist der größte Reisproduzent Kambodschas und der lokale Markt ist voll von frischen Früchten, Gemüse, Fleisch und Fisch. Anschließend fahren Sie mit dem Bambuszug (nach Verfügbarkeit), einem kleinen Schienenfahrzeug (2.5m x 4m), das den Einheimischen zur Beförderung dient. Die nächsten Stationen sind der Tempel Wat Ek und die Ruine Phnom Banan auf einem Berg. Von dort oben haben Sie einen hervorragenden Ausblick. Auf dem Weg zurück, sehen Sie den Berg Phnom Sambov, ein Ort wie aus einem Märchen. Auf der Spitze des Berges erwartet Sie Wat Sampeou. Übernachtung in Battambang. (Frühstück)

Tag 6 Bootsfahrt auf dem Sangkar Fluss zum Tonle Sap

Nach dem Frühstuck besteigen Sie das Schiff nach Siem Reap. Die Fahrt von Battambang nach Chong Kneas über den großen See, führt sie vorbei an schwimmenden Dörfern und überfluteten Wäldern. Beobachten Sie das Leben auf dem Wasser, eine einzigartige, kleine Welt. Nach Ihrer Ankunft in Siem Reap haben Sie Zeit für sich. Am Abend besuchen Sie den Zirkus Phare Ponleu Selpak (PPS). Die Show ist Teil eines Fonds, der sich um benachteiligte und hilflose Kinder kümmert, indem ihnen Schauspielerei, Zirkusartistik, und Musiklehre beigebracht wird. Übernachtung in Siem Reap. Notiz: *Während der Trockenzeit kann es vorkommen, dass die Fahrt über den See verkürzt wird oder nicht möglich ist, da in einigen Bereichen der Wasserstand nicht ausreicht. (Frühstück, Mittag)

Tag 7 Die Welt von Angkor

Erkunden Sie das UNESCO Weltkulturerbe von Angkor. Die verschiedenen Tempel sind ohne zu übertreiben atemberaubend, wie aus einer anderen Welt. Besuchen sie zunächst die Stadt Angkor Thom. Einst war sie die letzte Hauptstadt des Khmer Reiches unter der Herrschaft Jayavarman des 7. Weiter geht es zum Bayon Tempel, der sich genau im Stadtzentrum befindet und eine absolute Meisterleistung ist. Als nächstes steht der Ta Prohm Tempel auf dem Programm. Das Besondere an diesem Tempel ist, dass seit der Entdeckung nichts verändert worden ist. Teilweise haben sich Bäume durch das Mauerwerk ihren Weg gebahnt. Umgeben ist der Tempel von dichtem Dschungel, was phänomenale Fotomotive bietet. Am Nachmittag erforschen Sie Angkor Wat. Bestehend aus drei Teilen, gekrönt von fünf, 65m hohen, lotusförmigen Türmen. Das ist das Herzstück aller Tempel um Siam Reap. Anschließend fahren Sie zum Pre Rup Tempel und können von dort den Sonnenuntergang beobachten. Übernachtung in Siem Reap (Frühstück)

Tag 8 Die verborgenen Tempel von Angkor

An diesem Morgen werden Sie nach Kbal Spean fahren. Sie sehen einen Wasserfall. Der Fluss fließt über Felsen, in welche Phallus Symbole eingraviert wurden. Anschließend besuchen Sie das Angkor Zentrum für Bewahrung der Biodiversität. Es ist das erste seiner Art, das den Schutz und die Zucht gefährdeter Arten in Angriff genommen hat. Weiter geht es zum Banteay Srey, der Zitadelle der Frauen. Banteay Srei besteht weitestgehend aus rotem Sandstein und bietet die Möglichkeit durch Wandgravuren mehr über die Geschichte zu erfahren. Die Gebäude selbst sind im Vergleich zu anderen Tempeln ungewöhnlich klein. Anschließend besichtigen Sie die Roulous Gruppe. Nehmen Sie sich Zeit die Eindrücke des täglichen Lebens, die an Ihnen vorbeiziehen, zu bestaunen. Ein Halt am Tempel um an einer traditionellen Mönchsegnung teilzunehmen, gehört auch dazu. Übernachtung in Siem Reap (Frühstück)

Tag 9 Benag Mealea, Koh Ker & Sambor Prei Kuk

Von Siem Reap fahren Sie nach Beng Mealea. Ein einfacher Weg führt Sie zu einem Tempel, der vom Dschungel, nach und nach verschlungen wurde. Bäume und Wurzeln bewachsen den Tempel. Noch weiter abgelegen liegt der Tempel Koh Ker. Es ist ein Bergtempel der aus sieben aufeinanderliegen Plattformen besteht und 35m hoch ist. Die Koh Ker Tempel bestehen aus 38 kleinen Tempeln in verschiedener Größe und Form und wurden unter der Herrschaft Jayavarman 6. errichtet. Seinen Vorgänger hat er vom Thron gestoßen und eine neue Hauptstadt hier gebaut. Am Abend fahren Sie nach Kompong Thom. Übernachtung in Kampong Thom. (Frühstück)

Tag 10 Spinnendorf Sakuan und Mekonginsel Koh Trong

Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie nach Kratie. Unterwegs halten Sie im Dorf Skuan, das auch als Spinnendorf bekannt ist. Wer möchte, kann hier die Gelegenheit nutzen und einen, eher exotischen, Leckerbissen probieren. In Kompong Cham halten Sie kurz am Wat Nokor und in Chup besichtigen Sie nach einer kurzen Pause die Kautschukplantage. Bei der Ankunft in Kratie setzen Sie mit einem Boot zu der Insel Koh Trong über, wo sie die Nacht verbringen werden. Übernachtung auf Koh Trong (Kratie). (Frühstück)

Tag 11 Inselerkundung und Irrawaddy Delfine

Erleben Sie Koh Trong und das typische, kambodschanische Dorfleben, wahlweise zu Pferd oder auf dem Fahrrad. Sie können sich die Tempel anschauen und an einem Baumpflanzprojekt teilnehmen, das von einem einheimischen Farmer gegründet wurde, um die einst sehr dünn bewachsen Inseln mit Wald aufzuforsten. Am Nachmittag können Sie von einem Boot aus, eventuell die gefährdeten Irrawaddy Delfine beobachten. Es gibt nur noch 80 Tiere, die in diesen Gewässern leben. Übernachtung in Kratie (Frühstück)

Tag 12 Bu Sra Wasserfall

Morgens fahren Sie nach Mondulkiri. Durch noch teils unberührte Natur geht es in eine der entlegensten Ecken Kambodschas. Nach dem Check in im Hotel entdecken Sie die Umgebung und fahren zu einem der der größten Wasserfälle Kambodschas, Boo Sra. Zum Sonnenuntergang besteigen Sie die Spitze des Phnom Dak Reimon, bevor es wieder zurück zum Hotel geht. Übernachtung in Sen Monorum (Frühstück)

Tag 13 Elephant Valley Project

Nach dem Frühstück in einem Restaurant in der Umgebung besuchen Sie ein Schutzgebiet für Elefanten. Das Elephant Valley wurde von Jack Highwood, einem passionierten Tierliebhaber gegründet. Er nimmt misshandelte Tiere auf, die nach Jahren Schwerstarbeit einfach sich selbst überlassen wurden, oder aus schrecklichen Verhältnissen befreit wurden. Die Elefanten sind in diesem Camp keine Touristenattraktion auf der man reiten kann. Vielmehr ist es einfach faszinierend neben so einem großen Tier zu stehen und es zu beobachten. Sie durchstreifen den Dschungel und lernen die zwei Elefantengruppen, die auf diesem Gelände leben kennen. Übernachtung in Sen Monorum (Frühstück)

Tag 14 Fahrt nach Phnom Penh und Rückflug

Nach dem Frühstück verlassen Sie den Norden und fahren nach Phnom Penh zum Flughafen. Am Abend fliegen Sie mit Vietnam Airlines via Hanoi/Saigon nach Frankfurt. (Frühstück)

Tag 15 Ankunft

Morgens Ankunft in Frankfurt. Heimreise auf Wunsch mit dem Rail & Fly Ticket der Deutschen Bahn in der 2. Klasse.

Preise & Termine

Reisen der Kategorie Superior

TerminFluggesellschaftPreis mit Flug
(Frühbucherrabatt)
Preis ohne FlugEinzelzimmer-
zuschlag
03.02.2018 - 17.02.2018 Vietnam Airlines 2375 € (-150 €) 1445 € 430 € Reiseanfrage

Mindestteilnehmerzahl

7 Personen

Höchstteilnehmerzahl

16 Personen

Zubringerflüge nach Frankfurt für Vietnam Airlines

Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Stuttgart: 280 Euro

Amsterdam, Helsinki, Luxemburg, Prag, Stockholm, Warschau, Wien, Zürich: 340 Euro

Rail & Fly

Vietnam Airlines: 40 Euro

Visa

Kambodscha: 55 Euro

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Vietnam Airlines in der Economy Class ab/bis Frankfurt
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren in Deutschland und Kambodscha
  • Luftverkehrsabgabe
  • Übernachtung in ausgewählten Hotels bei Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, siehe Hotelliste
  • Mahlzeiten wie im Reiseverlauf angegeben, Frühstücksboxen bei früher Abreise
  • umfangreiches Besichtigungsprogramm
  • Eintrittsgelder für ausgeschriebene Besichtigungen
  • Inlandstransporte und Transfers in privaten klimatisierten Fahrzeugen (kalte Tücher und Trinkwasser gratis)
  • alle Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • deutschsprachige lokale Reiseleitung
  • Reisesicherungsschein

Nicht im Preis enthalten

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Rail & Fly Ticket der Deutschen Bahn, 2. Klasse, Hin - & Rückfahrt innerhalb Deutschlands

  • Zubringerflüge innerhalb Deutschland oder ab/bis Österreich, Schweiz und weiteren europäischen Ländern (Flüge nach Verfügbarkeit)

  • Langstreckenflug in Eco Deluxe Klasse oder Businessklasse: Preis auf Anfrage (Flüge nach Verfügbarkeit) (siehe Service "Fluglinien und -klassen")

  • Reiseversicherung (siehe Service "Versicherungen")
  • freiwilliger Emissionsausgleich für Langstreckenflüge (siehe Service "atmosfair")
  • Aufpreis für Zahlung mit Kreditkarte 2,5% des Gesamtbetrages (Banküberweisungen ohne Aufpreis)

Landesinfos

Kambodscha Landes- und Reiseinformationen

Antiquitäten

Antiquitäten und Edelsteine unterliegen einer strengen Kontrolle. Schmuck, Figuren, Skulpturen, Kleidung und Schnitzereien finden Sie auf den Märkten überall im Land. Lassen sich sich daher Ihre Silber-, Goldwaren & Antiquitäten deklarieren, um bei der Ausreise keine Schwierigkeiten zu bekommen.

Ärztliche Hilfe

Um kleinere Verletzungen und Erkrankungen behandeln zu können, ist eine Reiseapotheke empfehlenswert. Ärzte und Krankenhäuser sind im Land sehr rar, auch die Ausstattung entspricht nicht dem gewohnten Standard. Bei ernsthaften Erkrankungen empfiehlt es sich, nach Bangkok auszureisen. Ihre Reiseapotheke sollte deshalb auch alle für Sie wichtigen Medikamente in ausreichender Menge enthalten, zusätzlich noch Verbandsmaterial, Mittel gegen Durchfall, Verstopfung, Fieber und Infektionen.

Diplomatische Vertretungen

Botschaft des Königreichs Kambodscha in Deutschland:
Benjamin-Vogelsdorff-Str. 2
13187 Berlin

Tel.: 030 / 48 63 79 01 Fax: 030 / 48 63 79 73
E-Mail: REC-Berlin@t-online.de

Öffnungszeiten: Montags bis Freitags zwischen 08:30 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:30 Uhr

Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in Kambodscha:
Embassy of the Federal Republic of Germany
No. 76-78 Rue Yougoslavie (=Street 214)
Sangkat Boeung Pralit, Khan 7 Makara, Phnom Penh

Tel.: +8 55 / 23 / 21 61 93 (21 63 81)
Fax: +855 / 23 / 21 70 16
E-Mail: germanembassy@everyday.com.kh

Vertretung von Österreich (zuständig Bangkok/Thailand):
Embassy of Austria
14, Soi Nandha, off Soi 1, Sathorn Tai Road
10120 Bangkok, Thailand

Tel.: +662 / 303 62 57 (303 62 58)
Fax: +662 / 303 62 60
E-Mail: bangkok-ob@bmeia.gv.at

Vertretung der Schweiz in Kambodscha:
Consulate of Switzerland
Street 242, House 53D
Phnom Penh, Kambodscha

Tel.: +855 / 23 / 21 90 45
Fax: +855 / 23 / 21 21 33 75
E-Mail: swissconsulate@bigpond.com.kh

Einkaufen und Souvenirs

Besonders die Läden in Phnom Penh und Siem Reap laden zu ausgiebigen Einkaufsbummeln ein. Wie überall üblich in Asien steht auch hier das Feilschen im Vordergrund, vor allem auf den Märkten.

Elektrizität

Die Spannung beträgt 220 Volt. Die tatsächliche Spannung kann jedoch schwanken, und Stromausfälle sind häufig anzutreffen. Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme eines Adapters, für den Abend alternativ auch eine Taschenlampe.

Essen und Trinken

Hauptbestandteil der Khmer Küche sind Fisch und Reis. Die Gerichte sind stark gewürzt. Muten Sie aber Ihrem Magen keine zu großen Menge an scharf Gewürztem zu. Gerichte aus der Pfanne sind sehr bekömmlich. Regionale Spezialitäten sind Gerichte aus Schwein, Rind, Huhn und Meeresfrüchten. Curry ist auch weit verbreitet. In den Touristenzentren hält auch die italienische und französische Küche Einzug.

Feiertage

Die wichtigsten Feste und Feiertage im Überblick:

1. Januar Neujahr
7. Januar Tag der Befreiung (1979)
8. März Internationaler Frauentag
Mitte April (Tage wechselnd nach Mondkalender) Choul Chhnam - Khmer Neujahr
1. Mai Tag der Arbeit
1. Juni Tag des Kindes
24. September Verfassung- und Krönungstag
23. Oktober Tag der Pariser Abkommen
30. Oktober - 01. November Geburtstag von König Sihanouk (3 Feiertage)
09. November Unabhängigkeitstag (1949)

Fernsehen und Radio

In allen Teilen des Landes kann man Fernsehen und Radio empfangen. Es gibt 4 Kambodschanische TV Sender, auch englische Sender z. B. aus Australien.

Fotografieren

Grundsätzliche Fotografieverbote gibt es nicht, ausser für militärische Objekte, Flughäfen und Soldaten. Manche lassen sich sichtlich sehr gern fotografieren, andere zumeist Mütter mit Kleinkindern wehren jedoch ab. Man sollte Ihnen mit Respekt begegnen und die Ablehnung akzeptieren. Bei Mönchen sollte man sich ebenfalls zurück halten und in Pagoden und Tempeln immer erst nach deren Erlaubnis fragen. Man wird es Ihnen danken.

Geld

Währung :1 Riel = 100 Sen. Der Riel ist Zahlungsmittel im lokalen Handel, im Tourismus wird hauptsächlich der US Dollar benutzt. Geldwechsel: Euro können in der Cambodian Public Bank, der Cambodian Bank und der Mekong Bank gewechselt werden. Wir empfehlen US-Dollars in kleinen Scheinen. Es sollten nur kleinere Geldsummen getauscht werden, da es schwierig ist, die Landeswährung zurück zu wechseln. Kreditkarten werden nicht überall akzeptiert. Einzelheiten können Sie bei Ihrem Kreditkartenaussteller erfragen. Reiseschecks werden nicht immer akzeptiert. US-Dollar Schecks werden empfohlen. Devisenbestimmungen: Die Ein- und Ausfuhr ist unbeschränkt, Deklarationspflicht besteht ab 10.000 US-Dollar.

Kleidung

In Kambodscha herrscht das ganze Jahr über tropisches Klima mit Temperaturen um 30°C. Leichte Kleidung ist angesagt, zum Beispiel dünne Baumwollstoffe. Falls Sie in den Bergregionen unterwegs sind, empfiehlt sich die Mitnahme von warmer Kleidung. Regenkleidung und Sonnenschutz benötigen Sie ganzjährig, ersteres besonders während der Monsunzeit zwischen Juni und Oktober. Denken Sie auch an feste Schuhe, wenn Sie beabsichtigen, die Tempelanlagen von Angkor zu erlaufen oder in die unwegsamen Bergregionen vorzudringen.

Klima

In Kambodscha herrscht tropisches Monsunklima mit hoher Luftfeuchtigkeit. Während des Monsuns von Juni bis Oktober beträgt die Luftfeuchte ca. 90%, sonst um die 50%. Im Norden werden die Winter relativ kühl, ansonsten sind im ganzen Land kaum Temperaturunterschiede wahrzunehmen. Die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge beträgt etwa 1400 mm im zentralen Tiefland, ca. 3800 mm in den bergigen Regionen und ca. 5000 mm an der Küste.

Post

Die Luftpost nach Europa dauert ca. 5 Tage, manchmal etwas länger. Wenn Sie Ihre Urlaubspost bei der Hauptpost oder an der Rezeption Ihres Hotels aufgeben, erreicht diese meist ihr Ziel.

Sicherheit und Kriminalität

Kambodscha ist ein armes Land und durch den Bürgerkrieg gezeichnet. Inzwischen ist es jedoch ein sicheres Reiseland. Dennoch ist es bei Abstechern in entlegenere Gebiete ratsam, sich über die aktuelle Sicherheitslage vor Ort zu informieren. Die Hauptstadt Phnom Penh und der Tempelkomplex von Siem Reap sind für Touristen sichere Gebiete. Aktuelle Sicherheitshinweise erhalten Sie auch beim Auswärtigen Amt.

Sprache

Die offizielle kambodschanische Sprache, Khmer genannt, gehört zur Mon-Khmer Sprachfamilie und ist mit Ausdrücken aus den indischen Sprachen Pali und Sanskrit, sowie von Thai und Französisch durchsetzt. Khmer ist verwandt mit den Sprachen der Bergstämme in Laos, Vietnam und Malaysia. Die Schrift ist von südindischen Schriften abgeleitet und wird von links nach rechts ohne Abstände zwischen den Worten geschrieben. Heutzutage wird hauptsächlich von der älteren Generation französisch gesprochen, während die Jüngeren eher Englisch sprechen.

Telefon und Internet

Telefonate ins Ausland sind möglich. Sie können in den Poststellen, Hotels und Supermärkten Telefonkarten kaufen. Die Landesvorwahl von Kambodscha ist +855, die Vorwahl von Phnom Penh (0) 23 und Siem Reap (0) 63. Weitere Vorwahlen: Deutschland: +49 Österreich: +43 Schweiz: +41 Internetcafes gibt es in Phnom Penh, Siem Reap und in Kompong Som (Sihanoukville).

Trinkgeld

Trinkgelder sind noch kein Standard. Sie bereiten jedoch viel Freude, weil die Löhne und Gehälter sehr niedrig sind. Wir empfehlen als Trinkgeld für den Reiseleiter 2 US-Dollar pro Tag pro Reisenden (z.B. bei einer Privatreise mit 2 Personen - 4 USD pro Tag für den Reiseleiter) und für den Fahrer etwas weniger. Dabei spielt selbstverständlich Ihre Zufriedenheit eine große Rolle.

Visabestimmungen

Informationen zur Beantragung des Visums finden Sie im Bereich "Service" unter dem Punkt "Visaservice".

Zeit

Der Zeitunterschied nach Deutschland beträgt MEZ + 6 Stunden, während der europäischen Sommerzeit + 5 Stunden. Gönnen Sie sich nach Ihrer Ankunft einen Tag Pause zur Anpassung an das Klima und der Zeitumstellung.

Zollbestimmungen

Die Einfuhr und Ausfuhr von Devisen ab 10.000 US-Dollar müssen deklariert werden. Einfuhr und Ausfuhrbeschränkungen auf Alkohol und Zigaretten gibt es nicht. In der Praxis werden in der Regel 1,5 Liter Alkohol und 10 Päckchen Zigaretten bei der Einreise zugelassen. Angesichts der Zunahme von Verhaftungen wird eindringlich vor der Einfuhr und Weitergabe von Rauschgiften aller Art gewarnt. Auch die Mitnahme und Transport für Dritte kann verhängnisvolle Folgen haben. Die Einfuhr von Waffen und Drogen ist strikt verboten.