Service

Reisefinder

Früheste Abreise:

Späteste Rückreise:

Kontakt

Dao-Travel GmbH

Reisen nach Vietnam China Laos Kambodscha Myanmar

+49 (0)30 99 27 08 25
office@dao.de

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag zwischen 9 Uhr und 17 Uhr. (außer an gesetzlichen Feiertagen)

 DAO auf Facebook

Privatreise Höhepunkte Vietnam Kambodscha

Reisebeschreibung

Privatreise Höhepunkte Vietnam Kambodscha Privatreise Höhepunkte Vietnam Kambodscha Privatreise Höhepunkte Vietnam Kambodscha Privatreise Höhepunkte Vietnam Kambodscha

20 Tage zu den schönsten Orten

Reisen Sie durch die schönsten Orte Vietnams und Kambodschas. Besuchen Sie die Bergvölker bei Mai Chau und die legendären Tempel von Angkor.

 

Reiseroute

Deutschland - Hanoi - Halong - Ninh Binh - Cuc Phuong - Mai Chau - Hue - Da Nang - Hoi An - My Son - Saigon - Can Tho - Chau Doc - Phnom Penh - Siem Reap - Deutschland

Höhepunkte

  • im Bergdorf Mai Chau
  • schwimmender Markt und schwimmende Dörfer im Mekong Delta
  • mystisches Angkor Wat und Königstadt Angkor Thom

Reiseverlauf

Tag 1 Abflug nach Vietnam

Auf Wunsch Anreise mit dem Rail & Fly Ticket der Deutschen Bahn, 2. Klasse oder Anschlussflug von verschiedenen Flughäfen in Deutschland, Österreich & Schweiz nach Frankfurt (nach Verfügbarkeit). Am frühen Nachmittag fliegen Sie mit Vietnam Airlines in der Economy Class nonstop von Frankfurt nach Hanoi.

Tag 2 Wasserpuppentheater in Hanoi

Am Morgen erreichen Sie Hanoi. Anschließend erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel. Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am späten Nachmittag machen Sie sich auf, um an den Ufern des berühmten Hoan Kiem Sees im Herzen der Altstadt einer Vorführung des legendären Wasserpuppentheaters beizuwohnen. Übernachtung in Hanoi.

Tag 3 Tempel & Altstadt in Hanoi

Heute entdecken Sie die Schönheit von Vietnams Hauptstadt. Von der Einpfahlpagode in Form einer Lotusblüte laufen Sie zum großen Ba Dinh Platz mit dem imposanten Ho Chi Minh Mausoleum und dem kleinen Pfahlhaus, in dem Onkel Ho lebte und arbeitete. Wenig später betreten Sie die weitläufige Anlage des Literaturtempels, der ersten Universität Vietnams, bevor Sie das faszinierende Labyrinth der Seitenstraßen in der Altstadt Hanois entdecken. Mit einem Stopp an der St. Joseph Kathedrale geht Ihre Tour dann weiter durch Hanoi zum Bao Tang Lich mit interessanten Kunstgegenständen aus der turbulenten Geschichte Vietnams. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Hanoi. (Frühstück)

Tag 4 Auf der Dschunke durch die Halong Bucht

Am Morgen fahren Sie in die Bucht des herabsteigenden Drachen, die zu den spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Vietnams gehört. Eine traditionelle Dschunke trägt Sie durch die einzigartige Welt der unzähligen Kalksteininseln und schwimmenden Dörfer. Viele der Inseln bezaubern durch eigenwillige Formen und bergen in ihrem Inneren mit Stalagmiten und Stalaktiten verzierte Höhlen. Übernachtung an Bord. (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)

Tag 5 Trockene Halong Bucht

Morgens kreuzen Sie noch ein wenig durch die Halong Bucht, bevor Sie am späten Vormittag wieder am Pier anlegen. Von Halong fahren Sie weiter in die Trockene Halong Bucht, die vor langer Zeit von Meerwasser bedeckt war. Heute türmen sich dort groteske Felskegel und Berge, die in aus den weiten Reisfeldern herausragen. Übernachtung in Ninh Binh. (Frühstück)

Tag 6 Hoa Lu & Grotten von Trang An

Heute fahren Sie nach Hoa Lu, die Hauptstadt Vietnams des 10. Jahrhunderts und einigen Touristen auch als Vietnam`s innerländlicher Halong Bucht bekannt. Nach dem Besuch von zwei Tempeln, die zur Erinnerung an König Dinh Tien Hoang und König Le Dai Hanh dienen, unternehmen Sie eine beeindruckende Bootsfahrt zu den Trang An Grotten. Genießen Sie die Ruhe und die frische Bergluft, während Sie auf kristallklarem Wasser vorbeifahren an herrlich bewaldeten Bergen, auf denen die Ziegen weiden und lauschen Sie dem angenehmen Vogelgezwitscher. Übernachtung in Ninh Binh. (Frühstück)

Tag 7 Urwald im Cuc Phuong Nationalpark

In der Nähe Ninh Binhs liegt der Cuc Phuong Nationalpark, eines der wichtigsten Naturschutzgebiete Vietnams. In dem großen (sub)tropischen Urwald lebt eine erstaunliche Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren. Entdecken Sie uralte Bäume und Höhlen während einer leichten Wanderung, die Sie bis zum Hilfezentrum für vom Aussterben bedrohte Tiere führt. Das vietnamesisch-deutsche Projekt versorgt verletzte und kranke Gibbons und Languren, die später wieder in die freie Wildbahn entlassen werden. Transfer nach Mai Chau. Übernachtung in Mai Chau. (Frühstück)

Tag 8 Im Bergdorf Mai Chau

Mai Chau ist das nächste, authentische Bergdorf von Hanoi aus. Es ist sehr ländlich und die Mehrheit der Einwohner gehören der Volksgruppe der Weißen Thai an, die weitläufig mit Stämmen in Thailand, Laos und China verwandt sind. Spazieren Sie durch die Dörfer Pom Coong und Lac Village und gewinnen Sie einen Eindruck vom Leben der White Thais. Später fahren Sie nach Van Mai, wo Sie einen tieferen Einblick ins Alltagleben der Einheimischen haben werden. Halten Sie unterwegs, um den Fluss und die Stelzenhäuser zu fotografieren. Transfer zum Flughafen in Hanoi. Abendflug nach Hue. Transfer zum Hotel. Übernachtung in Hue. (Frühstück)

Tag 9 Bootsfahrt auf dem Parfümfluss & alte Kaiserstadt

Sie besteigen ein traditionelles "Drachenboot" für eine 40-minütige Fahrt auf dem Perfume River zur Thien-Mu-Pagode. Wenn man von dort die Treppen hinaufsteigt, sieht man zuerst den siebenstöckigen und achteckigen Phuoc-Duyen-Turm, der heute als Symbol Hues gilt. Anschließend besuchen Sie die Zitadelle mit dem alten Königspalast. Sie betreten den Palast durch das Mittagstor und nähern sich auf einer Steinbrücke der Halle der Höchsten Harmonie (Dien Thai Hoa). Eine einstündige Rikschafahrt gibt Ihnen einen Eindruck von den Ausmaßen der Zitadelle. Am Nachmittag besuchen Sie die Kaisergräber von Tu Duc und Khai Dinh. Übernachtung in Hue. (Frühstück)

Tag 10 Marmorberge bei Danang & Weltkulturerbe Hoi An

Heute lassen Sie Hue hinter sich und überqueren den berühmten Wolkenpass, an dessen Fuße sich Danang befindet. Dort erwarten Sie das einzigartige Cham Museum mit einer großen Skulpturensammlung und die Marmorberge, die eine Vielzahl natürlicher Grotten mit buddhistischen Heiligtümern beherbergen. Angekommen in der charmanten Kleinstadt Hoi An spazieren Sie am Nachmittag durch die zahlreichen Gassen und entdecken den lebendigen Zentralmarkt, den kleinen Hafen mit bunten Booten und einige der gut erhaltenen Tempel, Kapellen und Brücken. Zum Abschluss des Tages besichtigen Sie eine Werkstatt in der die traditionellen Laternen hergestellt werden. Übernachtung in Hoi An. (Frühstück)

Tag 11 Tempelstadt My Son & freier (Strand)Nachmittag

Das bedeutende religiöse Zentrum der Cham, My Son, das von der UNESCO unter den Schutz des Weltkulturerbes gestellt wurde, öffnet heute seine Tore für Sie. Die mit Moos bewachsenen Ruinen aus rostroten Ziegeln befinden sich mitten im Dschungel, eingebettet in einer idyllischen Talsenke. Der Nachmittag gehört Ihnen, um sich am weißen Cua Dai Strand zu entspannen oder noch einmal Hoi An zu durchstreifen. Übernachtung in Hoi An. (Frühstück)

Tag 12 Quirlige Metropole Saigon

Am Morgen fliegen Sie nach Saigon und beginnen Ihre Tour durch die aufregende Stadt auf der Haupteinkaufsstraße Dong Khoi. Vorbei an der Stadthalle und dem alten Opernhaus fahren Sie bis zur neo-romanischen Kirche Notre Dame und der nahe gelegenen Hauptpost. Der Wiedervereinigungspalast nimmt Sie mit in die jüngere Geschichte des Landes, bevor Sie zur schönsten Pagode der Stadt, der Jadekaiser Pagode, aufbrechen und in Cholon die kantonesische Pagode Thien Hau besuchen. Am Ende des Tages bleibt Ihnen Zeit, über den großen Ben Tanh Markt bummeln. Übernachtung in Saigon. (Frühstück)

Tag 13 Bootsfahrt zu den Inseln des Mekong

Von Saigon aus fahren Sie in das Mekong Delta bis zur geschäftigen Stadt My Tho, dem Brotkorb des Landes. Unterwegs lädt die Vinh Trang Pagode, eine Zufluchtsstätte für Waisen, auf eine Besichtigung ein. Angekommen am Mekong entführt Sie ein Boot in die weit verzweigten Arme der “Mutter allen Wassers”. Entdecken Sie kleine Inseln mit Obstfarmen, Manufakturen und stillen Dörfern, bevor Sie auf kleinen Sampan Booten zurück zu Ihrem Schiff fahren. Übernachtung in Can Tho. (Frühstück)

Tag 14 Schwimmender Markt & Schwimmende Dörfer

Der schwimmende Markt von Cai Rang gilt als einer der Besten im ganzen Mekong Delta. Ein Boot trägt Sie auf den mächtigen Armen des Mekong durch das farbenfrohe Markttreiben zu den zahlreichen aneinander gereihten Booten, auf denen die Händler Waren der Region feilbieten. Später in Chau Doc erleben Sie hautnah das geschäftige Treiben der schwimmenden Dörfer, die sich vorwiegend vom Fischfang ernähren. Übernachtung in Chau Doc. (Frühstück)

Tag 15 Mit dem Schnellboot nach Kambodscha & Phnom Penh

Mit dem Speedboot überqueren Sie die Landesgrenze nach Kambodscha bis hin zur Hauptstadt Phnom Penh. Dort angekommen erkunden Sie mit einem Tuk Tuk die einstige Perle Südostasiens. Sie spazieren durch die weitläufige Anlage des Königspalastes, der heute wieder unter goldenen Turmspitzen erstrahlt, und besichtigen die Silberpagode, die einige der wertvollsten Schätze des Landes beherbergt. Am Nachmittag zeigt Ihnen das Nationalmuseum Werke aus Kunst und Kultur der Khmer aus ganz Kambodscha, bevor Sie über einen der großen Märkte der Stadt schlendern. Übernachtung in Phnom Penh. (Frühstück)

Tag 16 Killing Fields & Überland nach Siem Reap

Am Morgen begegnen Sie zwei Mahnmalen der jüngeren Vergangenheit Kambodschas. Die Killing Fields und das Tuol Sleng Museum, das Museum für Völkermord, erinnern an die schrecklichen Ereignisse unter der Herrschaft der Roten Khmer in den 70er Jahren. Nach diesem ergreifenden Ausflug steigen Sie in den landestypischen, klimatisierten Giant Ibis Bus und fahren vorbei an Reisfeldern und Stelzenhäusern nach Siem Reap. Übernachtung in Siem Reap. (Frühstück)

Tag 17 Mystisches Angkor Wat & Königstadt Angkor Thom

Heute tauchen Sie in die einzigartige Welt der Tempel von Angkor ein. Zuerst öffnet Angkor Wat, eines der größten und vollkommensten sakralen Bauwerke der Welt, seine Tore. Danach betreten Sie die einstige Königstadt Angkor Thom mit dem berühmten  Bayon und den schaurigen Türmen mit über 200 lächelnden Gesichtern. Danach spazieren Sie durch die von Würgfeigen durchdrungenen Ruinen des Tempels Ta Prohm. Genießen Sie von dort aus den Sonnenuntergang über Kambodscha. Übernachtung in Siem Reap. (Frühstück)

Tag 18 Angkor Tempel & Wallfahrtsorte in den Kulen Bergen

Auf den Spuren von in Sandstein gemeißelten Lingas und alten Inschriften spazieren Sie im Dschungel der Kulen Berge entlang des Flussbettes des “Flusses der Tausend Lingas” und entdecken Phnom Kulen, den heiligen Wallfahrtsort der Kambodschaner, wo die grandiose Geschichte von Angkor begann. Auf der Rückfahrt besuchen Sie den kleinen Tempel Banteay Srei, von Fachreisen als Schmuckstück der Khmer-Architektur bezeichnet. Übernachtung in Siem Reap. (Frühstück)

Tag 19 Leben auf dem Tonle Sap

Heute eröffnet sich Ihnen während einer Bootsfahrt eine ganz andere Welt voll schwimmender Dörfer, Unterwasserwäldern und einem großen Artenreichtum. Der Tonle Sap ist einer der fischreichsten Seen der Erde und Kambodschas Herz und Seele. Zurück in der Stadt bleibt Ihnen am Nachmittag noch Zeit für einen Bummel durch die Stadt, bevor Sie mit Vietnam Airlines in der Economy Class von Siem Reap via Saigon zurück nach Frankfurt fliegen. (Frühstück)

Tag 20 Ankunft in Deutschland

Am frühen Morgen erreichen Sie Frankfurt. Auf Wunsch Heimreise mit dem Rail & Fly Ticket der Deutschen Bahn, 2. Klasse oder Anschlussflüge zum Ausgangsflughafen. (nach Verfügbarkeit). 


Preise & Termine

Reisen der Kategorie Standard

AbreiseFluggesellschaftPreis mit FlugPreis ohne FlugEinzelzimmer-
zuschlag
01.10.2017 - 18.12.2017 Vietnam Airlines 3055 € 2405 € 449 € Reiseanfrage
19.12.2017 - 26.12.2017 Vietnam Airlines 3255 € 2405 € 449 € Reiseanfrage
27.12.2017 - 30.04.2018 Vietnam Airlines 3055 € 2405 € 449 € Reiseanfrage

Reisen der Kategorie Superior

AbreiseFluggesellschaftPreis mit FlugPreis ohne FlugEinzelzimmer-
zuschlag
01.10.2017 - 18.12.2017 Vietnam Airlines 3355 € 2705 € 700 € Reiseanfrage
19.12.2017 - 26.12.2017 Vietnam Airlines 3555 € 2705 € 700 € Reiseanfrage
27.12.2017 - 30.04.2018 Vietnam Airlines 3355 € 2705 € 700 € Reiseanfrage

Reisen der Kategorie Deluxe

AbreiseFluggesellschaftPreis mit FlugPreis ohne FlugEinzelzimmer-
zuschlag
01.10.2017 - 18.12.2017 Vietnam Airlines 3995 € 3345 € 1405 € Reiseanfrage
19.12.2017 - 26.12.2017 Vietnam Airlines 4195 € 3345 € 1405 € Reiseanfrage
27.12.2017 - 30.04.2018 Vietnam Airlines 3995 € 3345 € 1405 € Reiseanfrage

Mindestteilnehmerzahl

2 Personen

Zubringerflüge nach Frankfurt für Vietnam Airlines

Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Stuttgart: 280 Euro

Amsterdam, Helsinki, Luxemburg, Prag, Stockholm, Warschau, Wien, Zürich: 340 Euro

Rail & Fly

Vietnam Airlines: 40 Euro

Visa

Vietnam: 40 Euro

Kambodscha: 55 Euro

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug mit Vietnam Airlines in der Economy Class ab/bis Frankfurt (nach Verfügbarkeit)
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren in Deutschland, Vietnam und Kambodscha
  • Luftverkehrsabgabe
  • Inlandsflüge und innerasiatische Flüge gemäß Reiseverlauf
  • Übernachtung in ausgewählten Hotels bei Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, siehe Hotelliste
  • Mahlzeiten wie im Reiseverlauf angegeben, Frühstücksboxen bei früher Abreise
  • umfangreiches Besichtigungsprogramm
  • Eintrittsgelder für ausgeschriebene Besichtigungen
  • Inlandstransporte und Transfers in privaten klimatisierten Fahrzeugen (kalte Tücher und Trinkwasser gratis)
  • alle Bootsfahrten gemäß Reiseverlauf
  • deutschsprachige lokale Reiseleitung (englischsprachige Reiseleitung auf Wunsch)
  • Reisesicherungsschein

Nicht im Preis enthalten

  • Visa für Vietnam und Kambodscha (siehe Service "Visaservice")
  • obligatorische Weihnachts- und Neujahrsessen

Zusätzlich buchbare Leistungen

  • Rail & Fly Ticket der Deutschen Bahn, 2. Klasse, Hin- & Rückfahrt innerhalb Deutschlands
  • Zubringerflüge innerhalb Deutschlands oder ab/bis Österreich, Schweiz und weiteren europäischen Ländern (Flüge nach Verfügbarkeit)
  • Langstreckenflug in Eco Deluxe Klasse oder Businessklasse: Preis auf Anfrage (Flüge nach Verfügbarkeit) (siehe Service "Fluglinien und -klassen")
  • Reiseversicherung (siehe Service "Versicherungen")
  • freiwilliger Emissionsausgleich für Langstreckenflüge (siehe Service "atmosfair")
  • Aufpreis für Zahlung mit Kreditkarte 2,5% des Gesamtbetrages (Banküberweisungen ohne Aufpreis)

Landesinfos

Vietnam Landes- und Reiseinformationen

Elektrizität

• 220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz; teilweise auf dem Land noch 110 Volt
• in Hotels vorrangig Steckdosen für zwei Rundstifte, gelegentlich jedoch auch Steckdosen für zwei Flachstifte oder für drei Stifte
• Mitnahme eines Adapters empfehlenswert

Essen und Trinken

• Empfehlung: außerhalb der Hotels essen, gute Mahlzeit inkl. Getränk in Abhängigkeit von Ort für ca. Euro 7,- pro Person
• echte vietnamesische Küche bietet eine erstaunliche Vielfalt an kulinarischen Genüssen, Grundnahrungsmittel Reis zusammen mit fein gewürzten Fleisch- und Gemüsegerichten, wichtigstes Gewürz ist die Fischsoße, Paradies für Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten
• vietnamesisches Nationalgetränk: grüner Tee

Feiertage

• TET-Fest: richtet sich nach Mondkalender, jährlich wechselnd, zwischen Januar und März, viele Geschäfte und Sehenswürdigkeiten für eine Woche geschlossen

Flüge und Tickets

• Langstreckenflüge: Flugtickets sind elektronische Tickets (ETIX) mit Anspruch auf Beförderung auch bei Verlust der Flugscheine, Check In mit Reisepässen und Ticketnummern, Vietnam Airlines Check-in in Frankfurt an Schaltern 886 - 893 im Terminal 2 D
• Inlandsflüge: bei Vietnam Airlines Langstreckenflügen in Tickets enthalten, bei anderen oder keinen Langstreckenflügen Erhalt der Tickets vor Ort von Ihrer Reiseleitung

Geld und Währung

• Landeswährung: Dong (VND) (in 100 - 1.000.000 Noten)
• aktueller Wechselkurs (Mai 2016): 1 Euro = 25.500 Dong
• alle Waren und Dienstleistungen können und sollten in Dong bezahlt werden, auch wenn und obwohl US Dollar weitgehend akzeptiert werden
• Umtausch: Euro & US-Dollar; in Wechselstuben (Flughäfen), Banken & größeren Hotels
• Geldautomaten: so genannte ATM-Maschinen; in allen größeren Städten und Touristenzentren vorhanden, Abhebung mit EC- und Kreditkarte möglich
• Reiseschecks: in US-Dollar ausstellen, Einlösen in Banken & größeren Hotels; American Express, Bank of America, Citicorp, First National City Bank, Thomas Cook und Visa Reisechecks am meisten akzeptiert
• Kreditkarten: Visa und Mastercard stark verbreitet, Zahlung in Hotels & Restaurants v.a. in größeren Städten und Touristenzentren möglich

Gesundheit

• Impfungen für Einreise nach Vietnam nicht vorgeschrieben
• übliche Impfungen für Reisen in Tropengebiete empfehlenswert: Typhus, Hepatitis A und B, Tetanus, Polio, Cholera, Japanische Enzephalitis; Wenden Sie sich vor einer Reise an Ihren Hausarzt oder einen Tropenarzt, um sich hinsichtlich notwendiger Impfungen medizinisch beraten zu lassen.
• Malaria vor allem Mekong Delta, Roter Fluss Delta & Berge, Städte malariafrei, empfehlenswert Prophylaxe oder Stand-By-Mittel
• Moskitostiche vermeiden: z.B. starkes Mückenschutzmittel, Moskitonetze (in den Hotels vorhanden), helle lange Kleidung, kein Aufenthalt draußen während Abend- & Nachtstunden
• Nur Flaschenwasser oder abgekochtes Leitungswasser trinken, auf Eis in Getränken verzichten
• Reiseapotheke für kleinere Verletzungen und Erkrankungen, westliche Medikamente und asiatische Medizin auch in Apotheken in Vietnam erhätlich
• Krankenhäuser & ärztliche Behandlung: Ausbildungsstand der Ärzte und Ausstattung der staatlichen Krankenhäuser nicht mit europäischen Standards vergleichbar, im Falle einer umfangreicheren Behandlung oder notwendigen Operation Ausreise ratsam, Barzahlung für ärztliche Behandlung, empfehlenswert Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Reiserückholversicherung

Hotelvoucher

• Kein Vouchersystem in Vietnam
• Check In mit Reisepass und Hilfe der Reiseleitung

Kleidung

• empfehlenswert leichte und atmungsaktive Sommerkleidung aus Baumwolle
• für kühlere Nächte in höher gelegenen Regionen und Wintermonate im Norden Pullover und Jacken
• Regenkleidung
• Sandalen oder leicht an- und ausziehbare Schuhe, da Sie diese vor jedem Tempel und Privathaus ausziehen müssen
• in religiösen Stätten und Regionen mit ethischen Minderheiten Schulter und Knie bedecken (keine kurzen Hosen, keine Trägerkleidung)

Klima

• Beste Reisezeit: Januar – April für alle Regionen / Oktober – Dezember für Nord- & Südvietnam
• Nordvietnam (Hanoi, Roter Fluss Delta, Bergwelt): November – April Trockenzeit & 10 – 20 °C / Mai – Oktober Regenzeit & 20 - 30°C
• Zentralvietnam (Hue, Danang, Hoi An, Nha Trang): Januar – September Trockenzeit & 25 – 30°C / Oktober – Dezember Regenzeit mit Taifunen & 25 – 30°C
• Südvietnam (Saigon, Mekong Delta, Phan Thiet, Phu Quoc): November – April Trockenzeit & 25 - 30°C / Mai – Oktober Regenzeit & 25 - 30°C

Kommunikation

• Telefon: Auslandsgespräche im Selbstwählverfahren (International Direct Dialling – IDD) preisintensiv; Nutzung von Prepaidkarten empfohlen; Landesvorwahl für Vietnam +84, Vorwahl Saigon (0)8, Hue (0)54, Danang (0)511, Hanoi (0)4; in Hotels; Landesvorwahl für Deutschland +49, Österreich +43 und Schweiz +41
• Mobiltelefon: GSM 900 Netzwerk, Betreiber Vietnam Mobile Telecom Service (WWW.VNPT.COM.VN), und Vietnam Telecoms Services (WWW.GPC.VNN.VN), Bedingungen für Mitnahme und Nutzung eigener Mobiltelefone bitte mit eigenem Anbieter klären
• Internet: Internetcafés in allen Städten und fast allen Hotels
• Fax: Faxgeräte in den meisten Poststellen, Hotels und Geschäften
• Post: Luftpost nach Europa bis zu drei Wochen

Landestypische Gebräuche und Verhaltensregeln

• traditionelle Begrüßungsform: Handflächen wie zum Gebet aneinandergelegt und Kopf geneigt; moderne Begrüßung: Händeschütteln
• mit Zeigefingern auf andere Leute oder auch Gegenstände zu zeigen, wird als unhöflich angesehen
• um Aufmerksamkeit zu erlangen, winkt man mit der ganzen Hand, wobei die Handflächen nach unten zeigen
• Kopf als heiligstes Körperteil darf nie berührt werden
• nie jemandem die Füße entgegenstrecken
• Schultern sowie die Knie bedecken
• vor Betreten eines Tempels oder privater Wohnräume Schuhe ausziehen
• politische Themen mit Sensibilität und Zurückhaltung behandeln
• Fotografieren ist erlaubt mit Ausnahme von Gebieten mit militärischer Bedeutung, wie z. B. Flughäfen, Häfen etc.
• bevor man Menschen fotografiert, um Erlaubnis fragen

Literaturtipps

Reiseführer
• DUMONT Richtig Reisen Vietnam von Martin H. Petrich, 2009
• Reise Knowhow Vietnam von Hella Kothmann , Wolf-Eckart Bühler , 2008
• In Buddhas Gärten: Eine Reise nach Vietnam, Kambodscha, Thailand und Birma von Tor Farovik, 2009

Reiseberichte & Reportagen
• Mond über den Reisfeldern. Auf den Spuren meiner Familie durch Vietnam. von Andrew X. Pham, 2003
• Vietnam. Die neue Zeit auf 100 Uhren von Heinz Kotte und Rüdiger Siebert, 1997

Belletristik
• Roman ohne Titel von Duong Thu Huong, 1995
• Sonntagsmenü von Pham Thi Hoai, 2000
• Pepsi Buddha von Klaus Sebastian, 2001
• Der Liebhaber von Marguerite Duras, 1989

Geschichte & Zeitgeschichte
• Das Mädchen hinter dem Foto: Die Geschichte der Kim Phuc von Denise Chong, 2003
• Der Tod im Reisfeld. Dreißig Jahre Krieg in Indochina. von Peter Scholl-Latour, 1981
• Krieg ohne Fronten: Die USA in Vietnam. von Bernd Greiner, 2009
• Geschichte des Vietnamkriegs: Die Tragödie in Asien und das Ende des amerikanischen Traums von Marc Frey, 2006

Rail and Fly

• für die Hin- & Rückfahrt von/zu jedem deutschen Flughafen auf dem gesamten DB-Streckenetz in allen Zügen der DB (inkl. ICE) außer Thalys, DB-Autozug, Sonderzüge (Reservierungspflicht und Aufpreis für City Night Line und ICE Sprinter-Züge)
• Gültigkeit: einen Tag vor dem Abflugstag in Deutschland, am Tag der Ankunft in Deutschland und am Tag danach / Fahrten in Richtung des Reiseziels sowie fahrplanbedingte Umwege
• Erhalt an jedem beliebigen DB-Fernverkehrsautomaten sowie an den Schaltern der DB ab 72 Stunden vor Abflug mit Pick Up Nummer
• Detaillierte Informationen sowie die Pick Up Nummer erhalten Sie von Dao-Travel zusammen mit den Reiseunterlagen.

• Ab 72 Stunden vor Abflug können Sie auch online unter www.accesrail.com/checkin die Rail&Fly Tickets bekommen. Bitte geben Sie dazu Ihren Vor –und Nachnamen so ein, wie er auf dem E-Ticket ausgewiesen ist. Anschließend geben Sie noch den 6 stelligen PNR(Airline Code) ein. Bitte drucken Sie sich die Rail&Fly Tickets im Anschluss aus.

Reiseleitung

• deutschsprachig (auch weitere fremdsprachige Reiseleitungen möglich)
• wechselnd zwischen Nord-, Zentral- und Südvietnam (Inlandsflüge bzw. Bahnfahrten ohne Reiseleitung)

Sicherheit

• Vietnam gilt als relativ sicheres Reiseland
• aktuelle Sicherheitshinweise beim Deutschen Auswärtigen Amt, Tel.: +49 (0) 3018 - 170 oder unter www.auswaertiges-amt.de
• Diebstahl: Schutzmaßnahmen erforderlich, z.B. keine Wertsachen zur Schau tragen, Geld und wichtige Dokumente in Gürteltasche, Wertsachen in den Hotelsafe, Fotokopie des Reisepasses separat verstauen
• Minen und Munition: trotz Besieitgung der meisten Landminen besonders in abgelegenen Gebieten und Dschungelgebiten des Nordens und der Entmilitarisierten Zone Hinweisen der Reiseleitung folgen und nicht vom Weg abweichen

Sprache

• offizielle Landessprache Vietnamesisch
• aufgrund der Vielzahl ethnischer Minderheiten neben der Landessprache noch 50 weitere Sprachen
• vor allem ältere Bevölkerung auch geübt in Französisch
• Englisch als wichtige Fremdsprache, wird in Hotels und Restaurants meist gesprochen

Transport

• private Transfers in klimatisierten Fahrzeugen mit Fahrer und Reiseleiter, gratis Trinkwasser sowie ausreichend Platz für Gepäck und Reisende (bei zwei Reisenden meist PKW oder Jeep, ab 3 Reiseteilnehmern Kleinbusse, ab 10 Reiseteilnehmer Großbusse)
• Nachtzugfahrten in klimatisiertem 4-Bett-Abteil (Upgrade auf 2-Bett-Abteil auf anfrage und gegen Aufpreis möglich)
• Tagzugfahrten mit reservierten Sitzplätzen

Trinkgeld

• Trinkgelder inzwischen eingeführt und auch erwartet in Hotels, Restaurants und für die Reiseleitung
• Empfehlenswert 2-5 US-Dollar pro Tag pro Reisenden für Reiseleitung, 1-3 US-Dollar pro Tag pro Reisenden für Fahrer
• Die Höhe des Trinkgelds variiert jedoch natürlich mit Ihrer Zufriedenheit.

Visum und Botschaft

• Visumpflicht für alle Besucher Vietnams . Bis 30.06.2017 können Deutsche Staatsbürger bis 15 Reisetage ohne Visum einreisen.(Ausnahme Thailand und Philippinen)
• Touristenvisa im Regelfall 1 Monat gültig, gültig für 4 Wochen innerhalb von 3 Monaten ab Ausstellungsdatum
• Visum für ein- oder mehrmalige Einreise möglich

 

Deutschland

Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam, Elsenstraße 3, 12435 Berlin
Tel: Zentrale: 030-53630-108; Visum: (030) 53630102
Fax: 030-53630-200
info@vietnambotschaft.org
http://www.vietnambotschaft.org
Öffnungszeiten: Mo – Fr 09.00 – 12.30 / 13.30 – 17.00 Uhr
Konsularangelegenheiten: Mo, Mi, Fr 09.00 -12.30 / 13.30 - 17.00 Uhr

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Vietnam, 29, Tran Phu Hanoi - Vietnam
Tel: (+84)4-3845 38 36/7, (+84)4-3843 02 45/6
Fax: (+84)4-3845 38 38
Fax (Visa-, Konsular- und Kulturabteilung): (+84)4-3843 99 69
http://www.hanoi.diplo.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr 08.30 - 11.30 Uhr

Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Ho-Chi-Minh-Stadt, 126 Nguyen Dinh Chieu, G. 6, Dist. 3 Ho Chi Minh City - Vietnam
Tel: (++84)8-3829 1967
Fax: (++84)8-3823 1919
Öffnungszeiten: Mo - Fr 08.30 - 11.30 Uhr

 

Österreich

Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam, Felix-Mottl-Straße 20,1190 Wien
Tel: (+43)1-368 07 55
Fax: (+43)1-368 07 54
embassy.vietnam@aon.at
Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr 09.00 - 12.00 / 14.00 - 16.00 Uhr

Botschaft der Republik Österreich in Hanoi C/o Prime Center, 53 Quang Trung, 8th floor, Hai Ba Trung District Hanoi
Tel: (+84)4-943 30 50/51
Fax: (+84)4-943 30 55
hanoi-ob@bmaa.gv.at
Öffnungszeiten: Mo – Fr 09.00 - 12.30 Uhr / 13.30 - 17.00 Uhr

 

Schweiz

Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam, Schlösslistraße 26, CH-3008 Bern
Tel: (+41)31-388 78 78
Fax: (+41)31-388 78 79
info@vietnam-embassy.ch
http://www.vietnam-embassy.ch/
Öffnungszeiten: Mo – Fr 08:30 - 12:00 Uhr / 14:00 - 17:30 Uhr

Botschaft der Schweiz in Hanoi, Hanoi Central Building Office, 15th Floor, 44B Ly Thuong Kiet Street, Hanoi
Post: Embassy of Switzerland, G.P.O. Box 42, Hanoi
Tel: (+84)4-934 67 17
Fax: (+84)4-934 65 91
vertretung@han.rep.admin.ch
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9:00 - 12:00 Uhr

Generalkonsulat der Schweiz in Ho-Chi-Minh-Stadt, Consulate General of Switzerland, The Nam An Building, (Ground Floor) 124 Dien Bien Phu Street, Dakao Ward, Dist. 1 Ho-Chi-Minh-Stadt
Tel: (+84)8-820 54 02
Fax: (+84)8-820 48 56

Zeitverschiebung

• europäische Winterzeit: MEZ + 6 Stunden
• europäische Sommerzeit: MEZ + 5 Stunden

Zollbestimmungen

• Duty Free: zollfrei e Einfuhr von 400 g Zigaretten oder 100 Zigarren oder 500 g Tabak, 1,5 l Spirituosen (Alkoholgehalt über 22 %) und 2 l alkoholische Getränke und Spirituosen (Alkoholgehalt bis zu 22 %) und 3 l andere alkoholische Getränke;, 5 kg Kaffee und 3 kg Tee; Parfüm für den persönlichen Bedarf, andere Waren im Gesamtwert von maximal 5 Millionen Dong
• Bei der Einreise müssen zwei Zollerklärungen ausgefüllt werden, die man bis zur Ausreise aufbewahren sollte.
• Einfuhrverbot: Drogen, Schusswaffen und pornographisches Material.
• Zollkontrollen selten durchgeführt
• Ausfuhr von Souvenirs unproblematisch, Ausfuhr von Antiquitäten unterliegt strengen Ausfuhrbeschränkungen

Kambodscha Landes- und Reiseinformationen

Antiquitäten

Antiquitäten und Edelsteine unterliegen einer strengen Kontrolle. Schmuck, Figuren, Skulpturen, Kleidung und Schnitzereien finden Sie auf den Märkten überall im Land. Lassen sich sich daher Ihre Silber-, Goldwaren & Antiquitäten deklarieren, um bei der Ausreise keine Schwierigkeiten zu bekommen.

Ärztliche Hilfe

Um kleinere Verletzungen und Erkrankungen behandeln zu können, ist eine Reiseapotheke empfehlenswert. Ärzte und Krankenhäuser sind im Land sehr rar, auch die Ausstattung entspricht nicht dem gewohnten Standard. Bei ernsthaften Erkrankungen empfiehlt es sich, nach Bangkok auszureisen. Ihre Reiseapotheke sollte deshalb auch alle für Sie wichtigen Medikamente in ausreichender Menge enthalten, zusätzlich noch Verbandsmaterial, Mittel gegen Durchfall, Verstopfung, Fieber und Infektionen.

Diplomatische Vertretungen

Botschaft des Königreichs Kambodscha in Deutschland:
Benjamin-Vogelsdorff-Str. 2
13187 Berlin

Tel.: 030 / 48 63 79 01 Fax: 030 / 48 63 79 73
E-Mail: REC-Berlin@t-online.de

Öffnungszeiten: Montags bis Freitags zwischen 08:30 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:30 Uhr

Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in Kambodscha:
Embassy of the Federal Republic of Germany
No. 76-78 Rue Yougoslavie (=Street 214)
Sangkat Boeung Pralit, Khan 7 Makara, Phnom Penh

Tel.: +8 55 / 23 / 21 61 93 (21 63 81)
Fax: +855 / 23 / 21 70 16
E-Mail: germanembassy@everyday.com.kh

Vertretung von Österreich (zuständig Bangkok/Thailand):
Embassy of Austria
14, Soi Nandha, off Soi 1, Sathorn Tai Road
10120 Bangkok, Thailand

Tel.: +662 / 303 62 57 (303 62 58)
Fax: +662 / 303 62 60
E-Mail: bangkok-ob@bmeia.gv.at

Vertretung der Schweiz in Kambodscha:
Consulate of Switzerland
Street 242, House 53D
Phnom Penh, Kambodscha

Tel.: +855 / 23 / 21 90 45
Fax: +855 / 23 / 21 21 33 75
E-Mail: swissconsulate@bigpond.com.kh

Einkaufen und Souvenirs

Besonders die Läden in Phnom Penh und Siem Reap laden zu ausgiebigen Einkaufsbummeln ein. Wie überall üblich in Asien steht auch hier das Feilschen im Vordergrund, vor allem auf den Märkten.

Elektrizität

Die Spannung beträgt 220 Volt. Die tatsächliche Spannung kann jedoch schwanken, und Stromausfälle sind häufig anzutreffen. Wir empfehlen Ihnen die Mitnahme eines Adapters, für den Abend alternativ auch eine Taschenlampe.

Essen und Trinken

Hauptbestandteil der Khmer Küche sind Fisch und Reis. Die Gerichte sind stark gewürzt. Muten Sie aber Ihrem Magen keine zu großen Menge an scharf Gewürztem zu. Gerichte aus der Pfanne sind sehr bekömmlich. Regionale Spezialitäten sind Gerichte aus Schwein, Rind, Huhn und Meeresfrüchten. Curry ist auch weit verbreitet. In den Touristenzentren hält auch die italienische und französische Küche Einzug.

Feiertage

Die wichtigsten Feste und Feiertage im Überblick:

1. Januar Neujahr
7. Januar Tag der Befreiung (1979)
8. März Internationaler Frauentag
Mitte April (Tage wechselnd nach Mondkalender) Choul Chhnam - Khmer Neujahr
1. Mai Tag der Arbeit
1. Juni Tag des Kindes
24. September Verfassung- und Krönungstag
23. Oktober Tag der Pariser Abkommen
30. Oktober - 01. November Geburtstag von König Sihanouk (3 Feiertage)
09. November Unabhängigkeitstag (1949)

Fernsehen und Radio

In allen Teilen des Landes kann man Fernsehen und Radio empfangen. Es gibt 4 Kambodschanische TV Sender, auch englische Sender z. B. aus Australien.

Fotografieren

Grundsätzliche Fotografieverbote gibt es nicht, ausser für militärische Objekte, Flughäfen und Soldaten. Manche lassen sich sichtlich sehr gern fotografieren, andere zumeist Mütter mit Kleinkindern wehren jedoch ab. Man sollte Ihnen mit Respekt begegnen und die Ablehnung akzeptieren. Bei Mönchen sollte man sich ebenfalls zurück halten und in Pagoden und Tempeln immer erst nach deren Erlaubnis fragen. Man wird es Ihnen danken.

Geld

Währung :1 Riel = 100 Sen. Der Riel ist Zahlungsmittel im lokalen Handel, im Tourismus wird hauptsächlich der US Dollar benutzt. Geldwechsel: Euro können in der Cambodian Public Bank, der Cambodian Bank und der Mekong Bank gewechselt werden. Wir empfehlen US-Dollars in kleinen Scheinen. Es sollten nur kleinere Geldsummen getauscht werden, da es schwierig ist, die Landeswährung zurück zu wechseln. Kreditkarten werden nicht überall akzeptiert. Einzelheiten können Sie bei Ihrem Kreditkartenaussteller erfragen. Reiseschecks werden nicht immer akzeptiert. US-Dollar Schecks werden empfohlen. Devisenbestimmungen: Die Ein- und Ausfuhr ist unbeschränkt, Deklarationspflicht besteht ab 10.000 US-Dollar.

Kleidung

In Kambodscha herrscht das ganze Jahr über tropisches Klima mit Temperaturen um 30°C. Leichte Kleidung ist angesagt, zum Beispiel dünne Baumwollstoffe. Falls Sie in den Bergregionen unterwegs sind, empfiehlt sich die Mitnahme von warmer Kleidung. Regenkleidung und Sonnenschutz benötigen Sie ganzjährig, ersteres besonders während der Monsunzeit zwischen Juni und Oktober. Denken Sie auch an feste Schuhe, wenn Sie beabsichtigen, die Tempelanlagen von Angkor zu erlaufen oder in die unwegsamen Bergregionen vorzudringen.

Klima

In Kambodscha herrscht tropisches Monsunklima mit hoher Luftfeuchtigkeit. Während des Monsuns von Juni bis Oktober beträgt die Luftfeuchte ca. 90%, sonst um die 50%. Im Norden werden die Winter relativ kühl, ansonsten sind im ganzen Land kaum Temperaturunterschiede wahrzunehmen. Die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge beträgt etwa 1400 mm im zentralen Tiefland, ca. 3800 mm in den bergigen Regionen und ca. 5000 mm an der Küste.

Post

Die Luftpost nach Europa dauert ca. 5 Tage, manchmal etwas länger. Wenn Sie Ihre Urlaubspost bei der Hauptpost oder an der Rezeption Ihres Hotels aufgeben, erreicht diese meist ihr Ziel.

Sicherheit und Kriminalität

Kambodscha ist ein armes Land und durch den Bürgerkrieg gezeichnet. Inzwischen ist es jedoch ein sicheres Reiseland. Dennoch ist es bei Abstechern in entlegenere Gebiete ratsam, sich über die aktuelle Sicherheitslage vor Ort zu informieren. Die Hauptstadt Phnom Penh und der Tempelkomplex von Siem Reap sind für Touristen sichere Gebiete. Aktuelle Sicherheitshinweise erhalten Sie auch beim Auswärtigen Amt.

Sprache

Die offizielle kambodschanische Sprache, Khmer genannt, gehört zur Mon-Khmer Sprachfamilie und ist mit Ausdrücken aus den indischen Sprachen Pali und Sanskrit, sowie von Thai und Französisch durchsetzt. Khmer ist verwandt mit den Sprachen der Bergstämme in Laos, Vietnam und Malaysia. Die Schrift ist von südindischen Schriften abgeleitet und wird von links nach rechts ohne Abstände zwischen den Worten geschrieben. Heutzutage wird hauptsächlich von der älteren Generation französisch gesprochen, während die Jüngeren eher Englisch sprechen.

Telefon und Internet

Telefonate ins Ausland sind möglich. Sie können in den Poststellen, Hotels und Supermärkten Telefonkarten kaufen. Die Landesvorwahl von Kambodscha ist +855, die Vorwahl von Phnom Penh (0) 23 und Siem Reap (0) 63. Weitere Vorwahlen: Deutschland: +49 Österreich: +43 Schweiz: +41 Internetcafes gibt es in Phnom Penh, Siem Reap und in Kompong Som (Sihanoukville).

Trinkgeld

Trinkgelder sind noch kein Standard. Sie bereiten jedoch viel Freude, weil die Löhne und Gehälter sehr niedrig sind. Wir empfehlen als Trinkgeld für den Reiseleiter 2 US-Dollar pro Tag pro Reisenden (z.B. bei einer Privatreise mit 2 Personen - 4 USD pro Tag für den Reiseleiter) und für den Fahrer etwas weniger. Dabei spielt selbstverständlich Ihre Zufriedenheit eine große Rolle.

Visabestimmungen

Informationen zur Beantragung des Visums finden Sie im Bereich "Service" unter dem Punkt "Visaservice".

Zeit

Der Zeitunterschied nach Deutschland beträgt MEZ + 6 Stunden, während der europäischen Sommerzeit + 5 Stunden. Gönnen Sie sich nach Ihrer Ankunft einen Tag Pause zur Anpassung an das Klima und der Zeitumstellung.

Zollbestimmungen

Die Einfuhr und Ausfuhr von Devisen ab 10.000 US-Dollar müssen deklariert werden. Einfuhr und Ausfuhrbeschränkungen auf Alkohol und Zigaretten gibt es nicht. In der Praxis werden in der Regel 1,5 Liter Alkohol und 10 Päckchen Zigaretten bei der Einreise zugelassen. Angesichts der Zunahme von Verhaftungen wird eindringlich vor der Einfuhr und Weitergabe von Rauschgiften aller Art gewarnt. Auch die Mitnahme und Transport für Dritte kann verhängnisvolle Folgen haben. Die Einfuhr von Waffen und Drogen ist strikt verboten.